Bewertung von Trophäen

Die interkantonale Bewertung von Jagdtrophäen findet jedes Jahr in einem anderen Kanton der Westschweiz statt.

Für diejenigen, die eine Trophäe für den Wettbewerb anmelden möchten, weisen wir auf Art. 38 des Fünfjahresbeschlusses 2016-2020 über die Jagd im Wallis hin:

Art. 38 Jagdtrophäen/Trophäenwettbewerb

Jäger, die während der Jagd Schalenwild mit einer kapitalen Trophäe zur Strecke gebracht haben, können an einem Walliser- und interkantonalen Trophäenwettbewerb teilnehmen. Die Bedingungen sind im Reglement des Walliser Jägerverbandes und des schweizerischen Dachverbandes festgelegt. Das Tier (ganzes Stück) muss dem Wildhüter vorgezeigt werden. Die Trophäen sind bis zum 1. Februar bei der Dienststelle abzugeben.

Es werden keine separaten schriftlichen Aufforderungen verschickt.

Machen Sie den Wildhüter darauf aufmerksam, dass sie die Trophäe in den Wettbewerb stellen wollen.

Die Schädel müssen gebleicht und auf Brettern fixiert sein. Es dürfen keine anderen Materialien verwendet werden (Gips, Kleber usw.), da sonst die Trophäe disqualifiziert wird.

Für weitere Informationen wenden sie sich an Rolf Collaud, Ressortleiter Trophäenbewertung KWJV, Tel.: 079 522 39 04.